Das ABC der Nordschule

Nordschulheftle

Nordschule Neureut

Friedhofstr. 1, 76149 Karlsruhe

Fon: 0721 709695 , Fax: 0721 782584

E-Mail: poststelle@nordschule-neureut-ka.schule.bwl.de

Internet: http://www.nordschule-neureut.com

Nordschulheftle

Schulleitung:      Angela Hölzer, Rektorin

Birgit Hannig-Waag, Konrektorin

Leitung

Ganztagespartner stja          Daniela Laurent

Sekretariat:                             Sabrina Schwab

Hausmeister:                          Jakob Kuhn

Kooperationslehrerin Schule/Kindergarten:                Christina Sabel

 

Die Einschulung – ein wichtiger Schritt:

Falls Ihr Kind einen Kindergarten im Einzugsgebiet unserer Schule besucht, kommt es schon während des Schuljahres vor der eigentlichen Einschulung zu regelmäßigen Kontakten mit der Schule im Rahmen unserer intensiven Kooperation Grundschule-Kindergarten. Eine Lehrerin bietet regelmäßig eine gezielte Beschäftigung in den Kindergärten an. Ziel hierbei ist es, Ihr Kind allmählich mit schulrelevanten Dingen vertraut zu machen und die Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt zu wecken.

Alle neuen Schulanfänger können durch unsere Bewegungsolympiade (sobald wir wieder eine Turnhalle haben) und eine Schnupperstunde unsere Schule etwas kennen lernen. Es gibt einen Infoabend für die Eltern und der Anmeldetag ist so gestaltet, dass das Kind eine Weile spielend und entdeckend in der Schule verbringen darf.

Nach den Sommerferien wird Ihr Kind einige/viele Stunden des Tages in der Nordschule verbringen. Es fällt ihm bestimmt leichter, mit den schulischen Anforderungen zurechtzukommen, wenn

  • es sich alleine an- und ausziehen und die Schuhe binden kann.
  • es Stifte spitzen, etwas ausradieren und ein Blatt in einen Ordner einheften kann.
  • es sicher und sauber mit Stiften, Kleber und Schere umgehen kann.
  • es verständlich von einem Erlebnis erzählen oder sein Lieblingsspiel erklären kann.
  • es gut zuhören und kleine Aufträge zügig erledigen kann.

Wir freuen uns immer auf unsere neuen Schulkinder und wünschen uns wie Sie einen möglichst problemlosen Start des schulischen Lernens für Ihr Kind.

Gottesdienst

Am Einschulungstag findet vor der Feier in der Schule ein Gottesdienst statt, zu dem jedes Kind mit seinen Angehörigen herzlich eingeladen ist.

In unserem folgenden Nordschul-ABC erhalten Sie einen Einblick über unser Schulleben.

Das ABC der Nordschule

A       Anfangen und Abholen

Unterrichtsbeginn und –ende entnehmen Sie bitte dem Stundenplan Ihres Kindes. Die Kinder sollten jetzt selbstständig genug sein, alleine mit den Klassenkameraden und der Lehrerin ins Schulhaus zu gehen, sich auszuziehen und den Platz im Klassenzimmer zu finden.

Jede Klasse hat ihre eigene Art des Beginns und der Verabschiedung. Manche singen ein Lied, andere sagen einen Spruch oder machen einen kleinen Morgen- oder Abschlusskreis.

Die Begleitpersonen der Kinder bitten wir, in der Regel vor dem Schulgebäude zu warten. Dabei bitten wir Sie zu beachten, dass wir eine rauchfreie Schule sind und das Rauchverbot auch für unseren Schulhof gilt.

B       Beratung

Bei Lern-, Leistungs- oder Verhaltensproblemen haben Sie neben den Klassenlehrern auch Beratungslehrer als Ansprechpartner. Mit Differenzierungsangeboten im Klassenunterricht und Frühdiagnosemaßnahmen im Schriftspracherwerb versuchen wir gravierende Lernprobleme erst gar nicht entstehen zu lassen und jedes Kind individuell auf seinem Lernweg zu begleiten.

Bei allen Problemen steht Ihnen auch die Schulleitung jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung.

C       Chaos

Bei ca. 190 Schülern an unserer Schule kann es schon mal hoch her gehen. Um ein Chaos zu vermeiden, haben Kollegium, Eltern und Schülermitverantwortung gemeinsam eine Hausordnung entworfen. Diese wird gerade überarbeitet.

D       Denken

Denken ist bei uns erwünscht! Darum sind wir seit 2009 „SINUS-Schule“.

Sinus-Profil BW“ ist ein Schulentwicklungsprojekt, das den Mathematikunterricht verbessern möchte. Der Unterricht geht über das bloße Rechnen hinaus und will Kinder u.a. anregen, über mathematische Fragestellungen nachzudenken und dadurch ihre natürliche Neugierde zu erhalten.

E       Elternarbeit

Schule und Elternhaus tragen gemeinsam die Verantwortung für die Erziehung und Bildung der Kinder. An einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zum Wohle des einzelnen Kindes sind wir deshalb sehr interessiert. Gerne sind wir zu Gesprächen bereit, für die Sie bitte einen Termin mit der jeweiligen Lehrkraft vereinbaren. Vor und während der Unterrichtszeit ist es etwas schwierig, Gespräche zu führen, da die Kinder unsere volle Aufmerksamkeit fordern und wir unserer Aufsichtspflicht uneingeschränkt nachkommen müssen. Mindestens zweimal im Schuljahr findet ein Klassenpflegschaftsabend jeder Klasse statt, zu dem Sie schriftlich eingeladen werden. Da dort immer wichtige Dinge besprochen werden, die jedes Kind einer Klasse betreffen, empfehlen wir Ihnen dringend, daran teilzunehmen. Außerdem werden in diesen Sitzungen die Elternbeiräte gewählt.

Einmal im Jahr gibt es das Angebot eines Elternsprechabends, an dem Sie, falls Sie es wünschen, ein ausführlicheres Gespräch mit den Lehrern Ihres Kindes führen können.

F        Förderverein

Viele Kinder identifizieren sich gerne mit „ihrer“ Nordschule – vielleicht auch

Sie als Eltern? Dann wäre unser Förderverein, der die Schule in ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgabe vor allem auch finanziell unterstützt, sicher das Richtige für Sie!

Für 10 € Beitrag oder auch mehr können Sie jederzeit Mitglied werden (Kontakt über das Schulsekretariat)

G       Ganztag

Seit dem Schuljahr 2014/15 entwickelt sich die Nordschule Neureut zu einer Ganztagesschule nach Wahlform, Schulgesetz § 4a. Es wird die traditionelle Halbtagesschule weiter angeboten, aber auch eine Ganztagesschule von 7.30 Uhr – 16.00 Uhr/17.30 Uhr. Mit dem Stadtjugendausschuss als Bildungspartner an der Seite entwickeln wir zusammen ein „Bildungskonzept Ganztag“. Das bedeutet, dass Lehrerinnen und Erzieherinnen gemeinsam zum Wohle des Kindes an der Nordschule Neureut arbeiten.

H       „Hausaufgaben“ (zu Hause oder in der Schule)

Bei den Hausaufgaben (auch freitags) sollen die Kinder die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten selbstständig und verantwortlich üben, vertiefen und verbessern. Sie können auch der Vorbereitung von Unterricht dienen. Die Aufgaben sollen ohne fremde Hilfe bewältigt werden. Sollte die Erledigung der Hausaufgaben zum Problem werden, halten Sie bitte Rücksprache mit den entsprechenden Lehrkräften!

I        Informationsaustausch

Wichtige Dinge oder Termine erfahren Sie über Elternbriefe oder das Elternheft, das jeder Schüler immer im Ranzen haben sollte. Im Elterninfobrief, der in unregelmäßigen Abständen erscheint, und auf unserer Homepage (http://www.nsn.ka.schule-bw.de) finden Sie Informationen über die Schule und unser Schulleben.

J       Juhu, ein Fest!

Feste, Feiern und außerunterrichtliche Veranstaltungen sind bedeutsame Elemente, wenn wir unsere Schule als Lebensraum verstehen. Die Beachtung des Geburtstags eines Kindes, klasseninterne Ausflüge und Feiern, Schulfeste, Sportfeste, Vorführabende oder Zusammenkünfte vor den Ferien stärken das Gefühl der Gemeinschaft und machen unsere Schule lebendig. Zur Durchführung vieler Aktionen ist die Schule auf die Mitarbeit der Eltern angewiesen.

K       Kollegium

Um die Vermittlung der Erziehungs- und Bildungsziele kümmern sich in der Nordschule mehr als 20 Lehrkräfte, 7 Erzieherinnen und einige Jugendbegleiter engagiert und qualifiziert.
Wie jeder Mensch durch seinen Beruf bestimmte Sichtweisen und Gewohnheiten annimmt, ansonsten aber recht „normal“ und umgänglich ist, so ist es auch bei uns Lehrern. Ein Streit zwischen Eltern und Lehrern nützt niemandem, am wenigsten Ihrem Kind, deshalb suchen Sie bitte das Gespräch mit den Lehrkräften frühzeitig und nicht erst, wenn Sie sich lange und häufig geärgert haben

L        Lust auf AGs?

Zur Persönlichkeitsbildung eines Kindes gehört es, dass es lernt, sich auszuloten.
Unsere „Ohrwürmer“ (Grundschulchor) haben schon zahlreiche Preise bei Wettbewerben eingeheimst. Hier singen momentan etwa 160 Kinder (ab der 1. Klasse). Auch die Orff- und Bläsergruppen konnten sich bereits bei vielen Auftritten hervorragend präsentieren. Um unser musikalisches Profil zu gestalten, haben wir Kooperationen mit der Vokalgruppe Neureut, dem Musikverein Neureut und der Jugendmusikschule Neureut.
Im sportlichen Bereich arbeiten wir u.a. mit der TG-Neureut, dem TuS-Neureut, dem Fortuna-Kirchfeld, dem Germania-Neureut und dem Schachclub Neureut  zusammen, aber auch das Künstlerische kommt bei uns nicht zu kurz (z.B. mit der Malwerkstatt). Am Mittwochnachmittag gibt es noch weitere AG-Angebote für den Ganztag.

M       Meine Schule macht Musik!

Musik wird an der Nordschule groß geschrieben, denn wir wissen über die positiven „Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen“ des praktischen Musizierens. Kinder singen und musizieren in der Regel gerne. Wir bemühen uns, diese Freude zu erhalten und den Kindern vielfältige Handlungsmöglichkeiten in diesem Bereich zu erschließen. Aber auch im Alltag, zur Begrüßung oder zum Abschied, zur Entspannung oder zum Austoben – Lieder und musische Elemente sind eine schöne Möglichkeit, Unterricht zu gestalten und zugleich Sprache und Rhythmus zu fördern.

N     Notfall

Um Sie bei einem Notfall möglichst schnell informieren zu können, sollte Ihr Kind wissen, welche Bezugsperson zu erreichen ist. Ein Notizzettel im Mäppchen oder ein Vermerk im Elternheft (mit einer aktuellen Telefonnummer und der Nummer einer Ersatzperson) sind für uns Lehrer eine große Hilfe.

O    Oh je, mein Kind ist krank!

Jedes Kind ist einmal krank und hat das Recht, sich in Ruhe auszukurieren und zu erholen. Es ist wichtig, dass Ihr Kind für andere keine Ansteckungsmöglichkeit mehr bietet. Fehlt Ihr Kind in der Schule, rufen Sie einfach im Sekretariat an und Ihre Entschuldigung wird an die Klassenlehrkraft weitergegeben. Reichen Sie spätestens am dritten Tag eine schriftliche Entschuldigung nach. Ist das Kind in der Lage, Hausaufgaben zu machen, können Sie diese gerne in der Schule abholen oder von einem Mitschüler überbringen lassen. Kann Ihr Kind im Sport einmal nicht mitmachen, genügt eine kurze Notiz im Elternheft.

P        Pausengestaltung

Alle Kinder können selbst entscheiden, wo sie ihre großen Pausen verbringen wollen, im Innenhof oder im großen Hof (Friedhofstraße). Da die Kinder der ersten Klassen in der Regel im Klassenzimmer gefrühstückt haben, können sie in der Hofpause ihren Bewegungsdrang ausleben. Jede Klasse hat eine Kiste mit zusätzlichen Spielmaterialien. Bitte denken Sie an zweckmäßige Kleidung für den Schulbesuch!

Q       Quietschen

Der Gong der Nordschule quietscht nicht, sondern er ertönt und das auch nicht zu jeder Stunde.

R       Räume und Raumgestaltung

Die Nordschule verfügt über 16 Klassen- oder Gruppenräume, eine Mensa, eine Schülerbücherei, einen Musiksaal, einen kleinen Computerraum, eine Schulküche, einen Raum für Kunst und Werken und einen Raum für Naturwissenschaften.

Der Sportunterricht wird zurzeit in der Halle der Südschule oder der Halle des CVJM bzw. im Gemeindehaus erteilt. Ein Bustransfer findet statt.

Um die Schule für die Kinder zum Lebensraum werden zu lassen, in dem sie nun mehrere Stunden des Tages verbringen, versuchen unsere Lehrerinnen und Erzieherinnen die Lernumgebung sorgfältig und anregend vorzubereiten und somit eine ermutigende Atmosphäre zu schaffen (z.B. durch Bücher, Spiele, Ausstellung von Schülerarbeiten, …)

S       Sicherer Schulweg

Den besten Schulweg sollten Sie am besten schon einige Zeit vor dem Schulbeginn gemeinsam mit Ihrem Kind herausfinden und üben. Der kürzeste Weg ist dabei nicht immer auch der sicherste. Leiten Sie Ihr Kind unbedingt an, Zebrastreifen und ampelgesicherte Fußgängerüberwege zu nutzen.

T       Turnbeutel

Bewegung ist ein wichtiger Baustein im Lernen von Kindern. Jede Klasse unserer Schule hat wöchentlich drei Sportstunden. An Tagen, an denen kein Sport statt findet, werden gezielt Bewegungspausen, wenn möglich an der frischen Luft, im Unterrichtsgeschehen eingeplant. Überhaupt werden, wo immer möglich, Bewegungselemente in den „normalen“ Unterricht einbezogen.

Für den Sportunterricht in der Turnhalle benötigt Ihr Kind immer einen mit dem Namen versehenen Turnbeutel, in dem ein T-Shirt, eine Turnhose und Turnschuhe oder -schläppchen sein sollten. Wegen der großen Verletzungsgefahr sollte Schmuck an diesen Tagen lieber zu Hause bleiben, lange Haare müssen zusammengebunden werden.

U     Unterrichtsbefreiung

Sollten Sie einmal eine Unterrichtsbefreiung außerhalb der Ferien benötigen, bedenken Sie bitte, ob es sich wirklich um einen triftigen Grund handelt. Zuständig für eine Bewilligung ist grundsätzlich die Schulleitung.

V       Verlässliche Grundschule

An der Nordschule gibt es derzeit drei Gruppen zur Betreuung vor und nach dem Unterricht:
Diese haben ihren Platz im Haus C.

Die Kosten für die Betreuung erfahren Sie über die Ortsverwaltung Neureut.

Die Betreuungszeiten sind täglich von:

7.30      bis      8.30 Uhr

und von                 12.20      bis    13.10/14.00 Uhr.

W      Wo ist bloß…?

Ist Ihrem Schulkind mal etwas abhanden gekommen und nicht mehr auffindbar, so gibt es mehrere Stellen, wo es sich lohnt zu suchen. Wertvolle und kleinere Dinge werden im Sekretariat abgegeben (z.B.: Schlüssel, Brille).

Eine große Fundstelle verwaltet der Hausmeister. Bitte beschriften Sie alle Westen, Jacken, Vesperdosen und Trinkflaschen, das erleichtert die Zuordnung.

X       X=G(e)sunde Ernährung

Im Schulalltag müssen die Kinder körperlich und geistig erheblichen Anforderungen gerecht werden. Hierbei sind sie, vor allem am Schulanfang, auf die Mithilfe der Bezugspersonen angewiesen, d.h. Sie als Erwachsene müssen auf ausreichende Bewegungsmöglichkeiten, genügend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung achten.

Eine besondere Bedeutung kommt den Frühstücksmahlzeiten zu. Ein ruhiges gemeinsames Frühstück zu Hause und ein sinnvolles Pausenvesper ermöglichen erst geistige Hochleistungen und verhindern einen Abfall der Konzentration am späten Vormittag.
Zum Trinken eignen sich Wasser, Tee oder verdünnte Obstsäfte. Unser eigener Wasserspender ist immer heftig umlagert.

Bitte denken Sie auch an eine umweltfreundliche Verpackung: Eine Vesperbox hält Brote u.a. frisch und eine Trinkflasche kann täglich neu gefüllt werden. Einweggetränke oder Glasflaschen sind an unserer Schule nicht erwünscht.

Pro Woche erhalten wir kostenlos Obst und Milchprodukte von einem BIO-Hof (über das Schulfruchtprogramm des Landes BW).

Y       Yaks

Yaks halten wir keine, aber im Schulgarten so manches Kleingetier.

Z       Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen

Bei unserer Arbeit für die Kinder und mit den Kindern kooperieren wir mit verschiedenen Trägern der Bildung und Erziehung. Ein Bindeglied zu all den Organisationen und Partnern ist unsere Schulsozialarbeiterin.

Konkrete Partner in verschiedenen Formen der Zusammenarbeit sind z.B. die Erich-Kästner-Sprachheilschule, die LIMA Hans-Thoma-Schule, die Kirchen am Ort, die PH Karlsruhe, das Seminar für schulpraktische Ausbildung, das Trafohäusle, die Jugendbegleiter und seit dem Schuljahr 2014/15 begleitet der Stadtjugendausschuss den Ganztagesbetrieb an der Nordschule.

Gerne informieren wir Sie auch darüber, welche Möglichkeiten der Förderung, Betreuung und Beratung für Kinder im Umkreis zu finden sind, wenn besondere Probleme auftauchen sollten. Dabei hilft uns unsere Schulsozialarbeiterin.